header

Entwickeln Sie mit uns Energieeffizienz weiter

Forschung und Entwicklung

In Kooperation mit wissenschaftlichen Institutionen und Partnern aus der Praxis entwickeln wir die Zukunft der Energieeffizienz in unseren Forschungs- und Entwicklungsprojekten weiter. Ein Zusammenspiel von Technologie, interdisziplinärem Knowhow, Kreativität und engagierten Persönlichkeiten bei ÖKOTEC. Unsere Vision ist, Anwender und Fachabteilungen in Unternehmen mit zukunftsweisenden und digitalen Lösungen auszustatten, um ökologische und ökonomische Potentiale der Energieeffizienz und Energieflexibilität voll ausschöpfen zu können.

EnEffCo® in F+E-Projekt gestartet

Die Basis unserer Weiterentwicklungen ist die Kennzahlmethodik und unsere Software EnEffCo®, die in verschiedenen F+E-Projekten entstanden sind. Unsere eigenentwickelte Software hat sich zu einer der besten am Markt verfügbare Software für Energieeffizienz-Controlling entwickelt. Profitieren Sie von sehr breiten Anwendungsmöglichkeiten – vom Monitoring, über das ISO-50001 Management und die statistische Anlagenüberwachung bis hin zum Last- sowie Flexibilitätsmanagement und der Steuerung Ihrer E-Fahrzeugladung.

Knut Grabowski Team Energieeffizienz-Controlling

Head of EnEffCo® Research & Development

Knut Grabowski

Bei ÖKOTEC habe ich die Möglichkeit, über eine große Zeitspanne in einem interdisziplinären Team kontinuierlich neue Produkte zu entwickeln, zu verbessern und in der Anwendung bei Industrieunternehmen den Erfolg zu überprüfen.

Aktuelle Projekte

Potentiale von Wärme und künstlicher Intelligenz

Food Pinch

Im Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Food Pinch“ entwickelt ÖKOTEC in Kooperation mit der RWTH Aachen Lösungen, um Wärmequellen und -senken in der Lebensmittelindustrie intelligent miteinander zu verbinden und dadurch Energie zu sparen.

Food Pinch ist ein vom Bundeswirtschaftsministerium gefördertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt mit einer Laufzeit von vier Jahren. Förderkennzeichen: 03EN2031A

KI4ETA

Für das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „KI4ETA“ arbeiten Wissenschaftler der Technischen Universität Darmstadt gemeinsam mit ÖKOTEC und Partnern aus der Industrie in der Modellfabrik ETA zusammen.

Ziel ist, einen Beitrag für eine vollständig digital vernetzte, energieeffiziente und ‑flexible Fabrik zu leisten. Das Projekt verfolgt auf  Basis von künstlicher Intelligenz (KI) einen integrierten und plattformbasierten Ansatz. KI4ETA hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie dem Forschungszentrum Jülich gefördert. Förderkennzeichen: 03SIN522

Arne Grein Team Energieeffizienz-Controlling

Head of Energy Markets

Arne Grein

Mit EnEffCo® können Anlagen digitalisiert, automatisiert und somit kosteneffizient betrieben werden. Damit ist es möglich, Risiken und Chancen robust zu bewerten und die richtigen Entscheidungen für den Technologiemix der Zukunft zu treffen.

Überblick

Forschungs- und Entwicklungs-Projekte seit Firmengründung

Optimierter Betrieb von Stromerzeugungsanlagen

ETA-Fabrik

Durch den Einsatz von EnEffCo® seit 2017 mit mehr als 2000 Zählerpunkten konnte eine flexible Betriebsführung von Versorgungsanlagen erzielt werden. Das Projekt wurde im Rahmen des BMWi-Förderprogramms PHI-Factory umgesetzt.

EnEffReg – Energieeffizienz in der intelligenten Fabrik

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Projekte in den Medien und Downloads

Veröffentlichungen (Auswahl)

Neuigkeiten rund um Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Möchten Sie mehr über unsere Projekte erfahren?
Wir freuen uns über Ihren Kontakt!

Knut Grabowski Team Energieeffizienz-Controlling

Knut Grabowski

Head of EnEffCo® Research & Development

Das könnte Sie auch interessieren.