header

Nutzen Sie geförderte Angebote

Projekte mit Ministerien

ÖKOTEC führt mit Ministerien, Behörden und Verbänden nationale und internationale Projekte zum Klimaschutz durch. Dabei arbeiten wir häufig in organisationsübergreifenden Projektteams und Konsortien zusammen. Als erfahrener Praxispartner für Energieeffizienz und Energiemanagement in der Industrie entwickeln wir Beratungsansätze und kümmern uns um die Umsetzung. Projektträger von Förderprogrammen unterstützen wir als Fachpartner mit verschiedenen Schwerpunkten – von der Entwicklung von Methoden über Anwendungsprojekte bei Unternehmen bis zur öffentlichkeitswirksamen Kommunikation von Kampagnen.

Georg Ratjen Team Energieeffizienz

Senior Consultant & Team Leader

Georg Ratjen

„Ein Industriepartner im Projekt „EnPI-Connect“ schloss seinen Erfahrungsbericht mit den Worten: Die Methode für Energiekennzahlen rollen wir jetzt konzernweit aus. Vielen Dank an ÖKOTEC.“

Erfolgsgeschichten

Klimaschutzkampagne des Bundesverbands der Ernährungsindustrie e.V.

Das Plusplus-Prinzip

Die BVE Klimaschutzkampagne ist eine breit angelegte Informationskampagne. Ziel ist es, möglichst viele Entscheider und Energiemanager in der Ernährungsindustrie zu trainieren und zu motivieren, Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen. Hierfür werden in Kooperation mit ÖKOTEC und weiteren Fachpartnern sowohl auf Dachverbandsebene als auch in Mitgliedsverbänden der BVE vielfältige Schulungs- und Informationsmaßnahmen, wie z. B. Workshops, Webinare und Checklisten angeboten. Darüber hinaus zielt das Projekt darauf ab, den Verpackungseinsatz in der Branche unter Aspekten des Klimaschutzes zu optimieren.

Zudem wird eine Web-Applikation entwickelt, um die Investitionsbewertung von Energieeffizienzmaßnahmen zu vereinfachen und Förderprogramme zu identifizieren. ÖKOTEC verantwortet die Projektkoordination, die Entwicklung der Tools und Trainingsprogramme in der BVE Klimaschutzkampagne und führt zahlreiche Online-Seminare durch. Die Klimaschutzkampagne der BVE ist auf drei Jahre angelegt. Die Kampagne wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMU) mit finanziellen Mitteln gefördert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verankerung von Energiemanagement in der Unternehmenskultur

Induce

Motivation, Qualifizierung und messbare Zielvereinbarungen in den Verantwortungsbereichen sind wichtige Stellschrauben, die Energieeffizienz in Unternehmen zu steigern. ÖKOTEC führt in einem europäischen Konsortium im Rahmen Horizon 2020 das europäische Projekt INDUCE in Deutschland durch. INDUCE unterstützt Unternehmen der Ernährungsindustrie dabei, Energiemanagement in der Unternehmenskultur zu verankern und messbare Energieeffizienzziele zu entwickeln.

Es wurden Interviews mit den teilnehmenden 15 Pilotunternehmen aus der Ernährungsindustrie durchgeführt, um den individuellen Status quo und Ansatzpunkte für bessere Mitarbeitereinbeziehung und passende Energiekennzahlen für die Verantwortungsbereiche zu ermitteln. Auf Basis dieser Analyse konnten wir maßgeschneiderte Workshops und Trainings entwickeln und mit den Beschäftigten in den Pilotunternehmen durchführen. In einem weiteren Schritt haben wir Train-the-Trainer Seminare und Schulungskapazitäten aufgebaut mit dem Ziel, die INDUCE Methode zur Einbeziehung von Beschäftigten flächendeckend zu verbreiten. Ziel ist, dass über INDUCE insgesamt 300 Unternehmen der Ernährungsindustrie erreicht werden. Das Projekt wurde von einem europäischen Advisory Board kommunikativ und inhaltlich begleitet.

Kennzahlen in der Praxis

EnPI-Connect

Das Projektvorhaben „EnPI-Connect in der Praxis“ hat sich an Energiemanager und Controller in Unternehmen gerichtet, die zertifiziertes Energiemanagement nach ISO 50001 betreiben und ihre Kennzahlen und ihr Effizienz-Controlling bei wesentlichen Energieverbrauchern verfeinern wollen. Grundlagen sind die Methodik zur Aufstellung von Energiekennzahlen, die ÖKOTEC mit Kooperationspartnern im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMU) entwickelt hat. Das vom Umweltministerium geförderte Projekt wurde gemeinsam mit verschiedenen Praxispartnern und in Kooperation mit der DENEFF und dem Fraunhofer ISI umgesetzt.

Im Rahmen des Projekts konnten auf Basis der Ergebnisse des Vorgängerprojekts ein Einführungsplan erarbeitet werden, der gemeinsam mit den zuständigen Energiemanagern der Industriepartner City Clean, Mercedes-Benz Berlin und Stockmeyer für die Implementierung der Kennzahlen erfolgreich eingesetzt wurde. Unter Berücksichtigung der Normen ISO 50001:2018 und ISO 50006 wurden Baselines gebildet und eine Effizienzüberwachung für Anlagen und Abschnitte der Fertigungsschritte aufgebaut. Bei mehreren Anlagen wurden regelungsbedingte Effizienz- und Klimaschutzpotenziale aufgedeckt und ausgeschöpft.

Überblick

Unserer Projekte seit Firmengründung

Unsere Projekte in den Medien

Veröffentlichungen und Downloads (Auswahl)

Neuigkeiten rund um Projekte mit Ministerien

Projektbüro Einsparzähler fördert digitale Geschäftsmodelle

Projektbüro Einsparzähler beauftragt

Das Pilotprogramm Einsparzähler des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert digitale Geschäftsmodelle für Energieeffizienz. Seit Januar 2021 begleitet das “Projektbüro Einsparzähler” die Programmumsetzung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Georg Ratjen Team Energieeffizienz

Georg Ratjen

Senior Consultant, Team Leader