Archiv

Oekotec Logo

Förderwettbewerb Energieeffizienz geht in die 2. Runde

Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Wettbewerbsrunde startete am 1. Juli 2019 die zweite Runde der Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft. Die Anträge aus Runde eins erreichen ein Einsparpotenzial von knapp 30.000 Tonnen CO2. Um den gesetzten Klimazielen Rechnung zu tragen, reicht dies jedoch nicht aus. Stellen Sie jetzt Ihre Anträge für mehr Energieeffizienz und CO2-Reduktion in Ihren Unternehmen. Nutzen Sie jetzt die Chance eine Förderung bis zu 50 Prozent in der zweiten Wettbewerbsrunde zu erhalten.

Veranstaltungstipp: Klimaschutztag 2019

Am 27. Juni 2019 wird der Klimaschutztag im Stahlwerk Georgsmarienhütte erneut Treffpunkt für Praktiker in Sachen Klimaschutz und Energieeffizienz. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Strategien zur CO2 -Einsparung für Unternehmen: Neben wertvollen Praxiserfahrungen werden neue Lösungsstrategien vorgestellt. Unsere ÖKOTEC-Expertin Dr. Kirsten Kubin berichtet im Fachforum zur Integration verschiedener Managementsysteme über die revidierte ISO 50001:2018 und Chancen und Anforderungen für zertifizierte Unternehmen.

BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz mit attraktiver Förderquote gestartet

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier läutet den Start des neuen BMWi-Wettbewerbs Energieeffizienz ein: „Mit dem technologieoffenen BMWi-Wettbewerb „Energieeffizienz“ unterstützen wir Unternehmen bei ambitionierten Energieeffizienzprojekten. Er öffnet Unternehmen viel Spielraum bei der Wahl der geeigneten Effizienzmaßnahmen.“

Die erste Wettbewerbsrunde startet am 15. April 2019. Mit einer attraktiven Förderquote von bis zu 50 % werden

Praxisbeispiel Veolia – Digitales Energiemanagement mit EnEffCo®

EnEffCo®, unsere Software für Energieeffizienz-Controlling, realisiert in den Industrieparks in Heinsberg und Düren-Niederau Effizienzgewinne für den Standortbetreiber und die ansässigen Unternehmen. „Die Software ist für uns eine große Hilfe, neben dem Tagesgeschäft präzise Analysen für eine Effizienzsteigerung zu erstellen, die wir dann mit der Praxis abgleichen können“, erläutert Stefan Langer, zuständiger Geschäftsführer, im Interview mit der CHEManager.

Online Tutorial „Neue Förderprogramme vom BMWi“

Nehmen Sie an unserem Online Tutorial am 16. September 2019 teil! Wir beantworten Ihre Fragen zum Förderprogramm „Energieeffizienz und Prozesswärme aus erneuerbaren Energien in der Wirtschaft“ vom BMWi. In unserem einstündigen Online Tutorial erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu den Förderoptionen „Zuschuss und Kredit“ und „Wettbewerb“.

Das kostenlose Online Tutorial  findet am Montag, den 16. September 2019 von 15.30 bis 16.30 Uhr statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail an.

Veranstaltungstipp: DENEFF-Jahresauftaktkonferenz 2019

Am 09. April treffen sich rund 400 Gäste – Politiker, Innovatoren, Experten und Vertreter von Institutionen und Unternehmen – auf Einladung der DENEFF in Berlin. Umweltministerin Svenja Schulze (BMU), die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär (BMWi), stellen vor, wo die Energieeffizienzreise hingeht. Ebenso die Finalisten in den Elevator-Pitches für den Effizienzpreis PERPETUUM. Veolia Deutschland ist mit Hubgrade ein vielversprechender Kandidat.

Veranstaltungstipp: 3. Jahresveranstaltung der IEEN

Mehr als 1.800 Unternehmen profitieren in mittlerweile über 200 Energieeffizienz-Netzwerken vom gegenseitigen Austausch und neuen Impulsen. Mit Beiträgen aus Politik und Praxis präsentiert sich die 3. Jahresveranstaltung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke (IEEN) am 3. April 2019 in Hannover. Carsten Ernst, ÖKOTEC-Experte und Netzwerk-Moderator, ist im Programm mit Neuigkeiten zu Energieaudit und Energiemanagement-Systemen vertreten.

Neuer Leitfaden zur ISO 50001:2018

Ende 2018 wurde die revidierte DIN EN ISO 50001:2018 Norm für Energiemanagement veröffentlicht. Neu ist die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung. Die Einführung der „High-Level-Structure“ (HLS) soll die Vereinbarkeit mit anderen Managementsystemnormen verbessern.  Ab August 2021 verlieren alle alten Zertifizierungen ihre Gültigkeit. Die DENEFF hat gemeinsam mit GUTcert und ÖKOTEC einen aktuellen Leitfaden zur Orientierung entwickelt.

Interview: Trends und Treiber für mehr Ressourceneffizienz in der Industrie

Als Leiter Forschung und Entwicklung bei ÖKOTEC arbeitet Knut Grabowski an einer praxisnahen Optimierung der Energieeffizienz in der Industrie, aktuell auch im laufenden F+E-Projekt “CO2Realtime”. Im Veolutions-Gespräch mit Boris Lesjean, der bei Veolia Deutschland den Bereich Innovation verantwortet, werden aktuelle Hemmnisse und Möglichkeiten in der Industrie oder von Industrieunternehmen ausgelotet und Tipps gegeben.

ÖKOTEC wünscht Ihnen frohe Weihnachten

Für ÖKOTEC geht ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zu Ende. Ohne das Vertrauen unserer Kunden und Partner wäre dies nicht möglich. Dafür bedanken wir uns herzlich!

Die Projekte, die wir mit unseren Kunden und Partnern zusammen durchführen, sind nicht nur bei der Erreichung innerbetrieblicher Ziele von Bedeutung, sondern diese Projekte tragen dazu bei, dass klimaschädliche CO2-Emissionen eingespart werden und damit ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird.

BMWi richtet die Förderprogramme im Bereich Energieeffizienz neu aus

Ein wesentlicher Aspekt der Energiewende ist neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien die Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen in den Sektoren Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen. Diese Bereiche machen über 40 % des Endenergieverbrauchs in Deutschland aus und weisen erhebliche Effizienzpotenziale auf. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt seit dem 01.01.2019 mit neuen Förderprogrammen

ÖKOTEC realisiert intelligente Fahrzeugladung bei der BSR

Im Rahmen des Energiewende-Projekts WINDNODE haben ÖKOTEC und die Berliner Stadtreinigung (BSR) bereits eng zusammengearbeitet. Nun gehen die Partner die intelligente Ladung von E-Fahrzeugen an sieben Standorten der BSR an, um die Ladung der Fahrzeuge energiewirtschaftlich zu optimieren: Die Fahrzeuge sollen hauptsächlich zu Zeiten niedriger Börsenstrompreise geladen werden. Zusätzlich wird – mit Hilfe der flexiblen Fahrzeugladung – ein auf die gesamte Liegenschaft bezogenes

N-ERGIE – Wirkungsvolle Erweiterung des EnMS durch Effizienz-Controlling mit EnEffCo®

Die N-ERGIE Effizienz betreibt mit EnEffCo®  und begleitenden Dienstleistungen ein Energiemanagement-System (EnMS) nach ISO 50001 für insgesamt 27 Gesellschaften der Städtischen Werke Nürnberg GmbH. Dazu gehören u. a. der Energieversorger N-ERGIE, die Nürnberger Verkehrsbetriebe VAG sowie die regionale Main-Donau-Netzgesellschaft. Um die Wirksamkeit des EnMS zu steigern, wurde 2016 mit dem Aufbau eines

ÖKOTEC ist Partner des Branchennetzwerks „vero“

Am 18. September ist offiziell das erste Energieeffizienz-Netzwerk des Branchenverbands vero gestartet. Ziel des Netzwerks ist es, den Energieverbrauch in den Betrieben zu senken und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. ÖKOTEC-Experte Carsten Ernst begleitet als energietechnischer Berater und Moderator das Netzwerk für die nächsten drei Jahre.

Das erste Netzwerktreffen fand bei der Cronenberger Steinindustrie (Teil der Unternehmensgruppe Pescher)

Exzellenznetzwerk Energiemanagement 26. und 27.09.2018 in Berlin

Treffen Sie uns beim Exzellenznetzwerk Energiemanagement

Am 27. und 28.09. treffen sich Verantwortliche und Interessierte aus Unternehmen, Institutionen und Politik beim 10. GUTcert Exzellenznetzwerk Energiemanagement in Berlin. Das Programm bietet fachlichen Input und Austausch u.a. zur revidierten ISO Norm 50001:2018, Digitalisierung, Datensicherheit und Innovationen. Unsere ÖKOTEC-Experten, Carsten Ernst und Georg Ratjen, berichten in zwei spannenden Workshops zu Kennzahlen (EnPIs)

Förderprogramm STEP up!: Start der sechsten Ausschreibungsrunde

Am 1. September startete das Bundeswirtschaftsministerium die sechste und letzte Ausschreibungsrunde seines Förderprogramms STEP up! (STromEffizienzPotentiale nutzen!). Bis zum 30. November können sich Unternehmen aller Branchen, Technologien und Größen für die Förderung von Effizienzmaßnahmen bewerben und ihre Investitionskosten mit bis zu 30% bezuschussen lassen.

 

Folge-Energieaudit für Unternehmen steht 2019 an – Was ist zu beachten?

Das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) sieht vor, dass alle Nicht-KMU verpflichtet sind, Energieaudits durchzuführen, sofern sie kein Energie- oder Umweltmanagementsystem eingeführt haben. Ab dem Zeitpunkt der letzten Durchführung muss das Audit alle 4 Jahre von qualifizierten Experten erneut durchgeführt werden[1]. Die Wiederholungs-Audits stehen somit im Jahr 2019 an. Worauf müssen Sie achten? Wir haben die wichtigsten Antworten für Sie

Werden Sie Klimaschutz-Unternehmen

Die Klimaschutz-Unternehmen sind ein branchenübergreifender Zusammenschluss von Unternehmen aller Größen in Deutschland, die eine Vorreiterrolle bei den Themen Klimaschutz und Energieeffizienz einnehmen. Werden Sie bis zum 31. Oktober Mitglied.

Das Besondere: Als Anerkennung für Ihre herausragenden Leistungen erhalten Sie eine gemeinsame Urkunde der drei Initiatoren – des Bundesumweltministeriums, des Bundeswirtschaftsministeriums und des DIHK.

STEP up! – Neue Chance für Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen

Die fünfte Ausschreibungsrunde konnte erfolgreich abgeschlossen und der positive Trend steigender Antragszahlen erneut fortgesetzt werden. Nutzen auch Sie die Chance, an der sechsten und letzten Ausschreibungsrunde von STEP up! teilzunehmen, bei dem Unternehmen pro Projekt bis zu 30 % Förderung und eine Zuwendung bis 1,5 Millionen Euro für Effizienzmaßnahmen erhalten können.

Die Förderung bei STEP up! erfolgt jeweils in einer themenoffenen sowie einer geschlossenen Ausschreibung:

ÖKOTEC erstmalig bei Klimaschutzteilkonzept involviert – Einsparpotentiale für Wasserversorgung Waldwasser

Im Rahmen eines Klimaschutzteilkonzepts hat die Wasserversorgung Waldwasser intensiv den Status-Quo und energetische Potentiale der Trinkwasserversorgungsanlage Flanitz an der Trinkwassertalsperre Frauenau untersuchen lassen.  Das Konzept erfolgte durch ÖKOTEC und OEWA Wasser und Abwasser über das Förderprogramm der nationalen Klimaschutzinitiative. Es wurden Einsparpotentiale zur Reduzierung des Strom- und Gasverbrauchs bzw. der CO2-Emissionen von 75 t/a identifiziert.

Innovationen für die Kreislaufwirtschaft – Nachhaltigkeitsbericht von Veolia

Unsere Muttergesellschaft Veolia Deutschland hat zum zweiten Mal einen Nachhaltigkeitsbericht mit Fortschritten in den Bereichen Markt, Beschäftigte, Umwelt und Gesellschaft veröffentlicht. Der Fokus liegt auf der Vorstellung von innovativen Projekten zur Förderung der Kreislaufwirtschaft, wie z.B. die „Kläranlage der Zukunft“ und „Ressourceneffizienz im Industriepark“. An letzterem waren auch Effizienzexperten von ÖKOTEC beteiligt.

Veolia bietet Kommunen und Industrie

Revision der ISO 50001 – was wird sich für zertifizierte Unternehmen ändern?

Die Verbesserung der Energieeffizienz und die Senkung der Energiekosten ist eine zentrale Aufgabe von vielen Unternehmen. Der Standard für Energiemanagement-Systeme, die DIN EN ISO 50001, kann Organisationen dabei unterstützen. Mittlerweile sind über 20.000 Unternehmen weltweit zertifiziert[1], davon allein 9.000 in Deutschland.

Der ISO-interne Prozess sieht alle 5 Jahre eine Revision vor. Die revidierte ISO 50001:2018 wurde am 21.08.2018 veröffentlicht.

Flexibilitätsmanagement – Optimierte Ladung von E-Fahrzeugen mit EnEffCo®

Die Bedeutung von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen nimmt sowohl im privaten als auch im gewerblichen Umfeld stetig zu. Im gewerblichen Umfeld sind hier insbesondere Fahrzeugflotten von Bedeutung. Durch die Ladung der Elektrofahrzeuge ergeben sich Potentiale, die sich im Rahmen eines Flexibilitätsmanagements  nutzen lassen. Im nachfolgenden Fallbeispiel zeigen wir Ihnen, welche Erlösmöglichkeiten sich mit kleinen Flotten Service-Fahrzeugen schon

ISO 50001 Konformität: Software EnEffCo® erfolgreich geprüft

Die von ÖKOTEC entwickelte Software für Energieeffizienz-Controlling, EnEffCo®, hat erfolgreich die Konformitätsprüfung nach DIN EN ISO 50001 bestanden hat. Im Zuge der steigenden Anforderungen an zertifizierte Unternehmen und für den eigenen Verbesserungsprozess wurde die Software durch einen externen Dritten „unter die Lupe“ genommen. Fazit ist, dass in dem Audit bestätigt wurde, dass das EnEffCo®-System die Einführung und Aufrechterhaltung von Energiemanagement-Systemen umfänglich unterstützt.

Praxisbeispiel STEP up! – Optimierung der Kälteversorgung bei Maincor

Die MAINCOR Rohrsysteme GmbH produziert am Standort Knetzgau Kunststoffrohre für unterschiedliche Anwendungsbereiche. In einer durch STEP up! geförderten Effizienzmaßnahme wurde die Kompressionskälteanlage durch eine hocheffiziente und stufenfrei regelbare Kälteanlage optimiert. Die geplanten Maßnahmen reduzieren den Stromverbrauch für die Kältebereitstellung im Jahresdurchschnitt um insgesamt 55 %. Lesen Sie hier alle Details des Praxisbeispiels.

Treffen Sie uns auf der IFAT – Weltleitmesse der Umwelttechnologien

Gemeinsam mit unserem Partner Veolia präsentieren wir Ihnen vom 14. bis 18. Mai auf der IFAT 2018 in München unsere Lösungen, um die Ressourcen der Welt langfristig zu erhalten. Besuchen Sie uns in Halle 6, Stand 339/438. Die IFAT ist die Leitmesse der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Digitalisierung in der Kreislaufwirtschaft. Wir präsentieren Ihnen, wie wir smarte digitale Technologien für die Optimierung aller Aspekte der 360°-Kreislaufwirtschaft einsetzen.

Digital Energy Forum auf der Hannover Messe

Mit über 200.000 Fachbesuchern, über 5000 Ausstellern und mehr als 1.400 begleitenden Veranstaltungen ist die Hannover Messe die weltweite Leitmesse für die Industrie. Sie vereint alle Schlüsseltechnologien und Kernbereiche an einen Ort und bietet damit eine weltweit einzigartige Plattform für alle Themen der industriellen Wertschöpfungskette und damit vielfältige Netzwerk- und Synergiepotentiale. Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) bietet im Rahmen des Digital

Gemeinsam für mehr Energieeffizienz – Jahresveranstaltung der Netzwerkinitiative

Am 9. April 2018 findet die 2. Jahresveranstaltung der Initiative Energieeffizienz Netzwerke (IEEN) im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin statt. Die Veranstaltung bietet vielfältige Möglichkeiten sich rund um Energieeffizienz und Netzwerkarbeit zu informieren und auszutauschen. Ziel der Initiative ist, dass sich bis 2020 500 Netzwerke gründen und 5 Mio. t THG-Emissionen eingespart werden.

Start der 5. Ausschreibungsrunde von STEP up!

Planen Sie aktuell investive Maßnahmen um die Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen zu verbessern? Dann informieren Sie sich jetzt über das Förderprogramm STEP up! und lassen Sie Ihre Investition mit bis zu 30 Prozent fördern. Das Antragsfenster für die 5. Ausschreibungsrunde von STEP up! ist vom 1. März bis 31. Mai für Unternehmen mit Firmensitz in Deutschland geöffnet. Effizienzmaßnahmen in der Wasser- und Abwassertechnik ist Fokus der geschlossenen Ausschreibung.

Start des Netzwerks für Energie- und Ressourceneffizienz

Am 1. März ist das neue ÖKOTEC-Netzwerk für Energie- und Ressourceneffizienz Hanse in Hamburg gestartet. 16 Unternehmen haben sich zusammengeschlossen, um sich in den kommenden 3 Jahren regelmäßig auszutauschen und Energie- und Effizienzmaßnahmen umzusetzen. Das Besondere dieses Netzwerks ist, dass neben Energieeffizienz und Energiemanagement sukzessive weitere Bereiche und Prozesse aufgenommen werden, um Unternehmen zu einem nachhaltigen Kreislaufsystem zu begleiten.

Kampfansage an die Energieverschwendung – Jahresauftaktkonferenz der DENEFF

Unter dem Motto „Weniger + MEHR – die vielen Vorteile der Energieeffizienz“  fand am 20.02.2018 die  7. Jahresauftaktkonferenz der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) statt. Rund 350 Vertreter aus Wirtschaft, Verbänden, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft nahmen an der Veranstaltung in Berlin teil.

Neben Ministerien Zypries, unterstrich Jochen Flasbarth

Energieeffizienz sichtbar machen – Broschüren zu BMUB-Projekt “EnPI-Connect”

Betrieben ist vielfach noch unbekannt, ob Anlagen bereits energieeffizient laufen oder Energieeffizienzmaßnahmen den gewünschten Einspareffekt erzielen.
Energiekennzahlen können hier Licht ins Dunkel bringen. Das BMUB hat mit ÖKOTEC, DENEFF und Fraunhofer ISI im Sommer 2017 das Projekt „EnPI-Connect“ gestartet, um mit Kennzahlen Energieeffizienz sichtbar zu machen. In zwei Broschüren sind die Methodik und der Einführungsplan für Betriebe verständlich zusammengetragen. Diese sind ab sofort als Download verfügbar.

EnPI-Connect: Kennzahlen in der Praxis

Seit Sommer 2017 betreut ÖKOTEC ein neues BMU-Projekt zu Energiekennzahlen. Das Projektvorhaben „EnPI-Connect in der Praxis“ richtet sich an Energiemanager und Controller in Unternehmen, die zertifiziertes Energiemanagement nach ISO 50001 betreiben und ihre Kennzahlen und ihr Effizienzcontrolling bei wesentlichen Energieverbrauchern verfeinern wollen. Grundlagen sind die Methodik zur Aufstellung von Energiekennzahlen, die ÖKOTEC und DENEFF im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt

Fördermittel kompakt: Kostenloses Online-Tutorial

Sind Sie auf der Suche nach Fördermitteln und Zuschüsse, die Sie für die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen in Ihrem Unternehmen nutzen können?

Wir stellen Ihnen relevante Förderprogramme vor und unterstützen Sie bei Interesse auch bei der Auswahl und Antragstellung. In unserem 30-minütigen Online-Tutorial geben wir Ihnen einen ersten Einblick in branchenspezifische Förderprogramme und beantworten anschließend Ihre Fragen. Im Online-Tutorial gehen wir insbesondere auf die Förderprogramme

Änderung Eigenstromnutzung für KWK-Anlagen ab 01.01.2018

Bereits Anfang Dezember wurde bekannt, dass die EU-Kommission die beihilfrechtliche Genehmigung verweigert, für ab 1.8.2014 in Betrieb genommene KWK-Anlagen die Reduktion der EEG-Umlagepflicht für den eigenverbrauchten Strom über das Jahr 2017 fortzusetzen (ausgenommen sind lediglich Kleinstanlagen <10 kWel und im maximalen Umfang bis 10 MWhel/a) .

In der Folge muss für alle betroffenen Anlagen ab 01.01.2018

ÖKOTEC auf der E-world 2018

Die Leitmesse der europäischen Energiewirtschaft „E-world energy & water“ findet vom 06.-08. Februar 2018 in Essen statt.
Besuchen Sie uns am Stand 160, Halle 3, an dem wir uns gemeinsam mit unserem Partner Veolia präsentieren.

Mit 710 Ausstellern aus 30 Nationen und 25.000 Fachbesuchern aus 74 Ländern in 2017 unterstreicht die E-world deutlich ihre Bedeutung als führende Messe der Energiebranche. ÖKOTEC und Veolia präsentieren

STEP up!: Bis zu 30 % Förderung für die Umsetzung von Effizienzmaßnahmen

Mit dem wettbewerblichen Förderprogramm „STEP up!“ hat sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zum Ziel gesetzt, die Umsetzung von Stromeffizienzmaßnahmen technologie- und sektoroffen zu fördern. In zwei Ausschreibungsrunden pro Jahr können Unternehmen aller Branchen und Größen Effizienzprojekte zur Förderung einreichen.

Die Förderung erfolgt dabei jeweils

Anforderungen an Energiemanagementsysteme steigen – worauf müssen Unternehmen künftig achten?

Am 14. Oktober 2017 ist die ISO 50003:2014 in Kraft getreten. Über 9.000 nach ISO 50001 zertifizierte Unternehmen in Deutschland müssen sich nun auf neue Anforderungen im Zertifizierungsprozess einstellen. Ein wesentlicher Punkt ist hierbei der Nachweis über die Verbesserung der energiebezogenen Leistung. Wenn diese in einem Audit-Termin nicht nachgewiesen werden kann, bedeutet das eine Hauptabweicheung, die das Zertifikat

ÖKOTEC startet neues Netzwerk für Energie- und Ressourceneffizienz

ÖKOTEC wird in 2018 erstmalig ein Netzwerk für Energie- und Ressourceneffizienz anbieten. Neben klassischen Themen rund um Energieeffizienz und Energiemanagement werden sukzessive weitere Bereiche und Prozesse aufgenommen. Ziel ist, Unternehmen zu einem nachhaltigen Kreislaufsystem zu begleiten und u.a. Betriebliches Abwassermanagement 

ÖKOTEC begleitet IK-Energieeffizienznetzwerk

Am 14. November fand in Bad Homburg das erste Treffen der 18 Mitgliedsunternehmen des IK-Energieeffizienznetzwerkes statt. ÖKOTEC begleitet das Netzwerk als energietechnischer Berater und Moderator. Ziel des Netzwerks ist es, in den kommenden drei Jahren den Energieverbrauch in ihren Betrieben zu senken und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

ÖKOTEC wünscht frohe Weihnachten

Auch 2017 war ein ereignisreiches Jahr für ÖKOTEC. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern haben wir viele erfolgreiche Projekte umgesetzt und innovative Ideen entwickelt. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken!

Die Kernkompetenz und zentrale Zielsetzung der Arbeit von ÖKOTEC, die Steigerung der Energieeffizienz

Initiative Metalle pro Klima zeichnet beispielhafte Unternehmen aus

Am 17. Oktober wurde in München der Best Practice Award 2017 der Initiative Metalle pro Klima verliehen. Der Award in der Kategorie „Produkte“ ging an Aleris Rolled Products Germany, Diehl Metall und Voigt & Schweitzer. Diese Unternehmen wurden für ihre besonders innovativen und CO2-reduzierenden bzw. energiesparenden Produkte ausgezeichnet.

Energieeffizienz-Netzwerk in OWL geht in die Fortsetzung

Das sehr erfolgreiche LEEN OWL III geht als “Energieeffizienz-Netzwerk OWL” (EENW OWL) in die nächste Runde. Carsten Ernst von ÖKOTEC betreut das Netzwerk als energietechnischer Berater. Bis Ende September 2017 haben auch neue interessierte Unternehmen die Möglichkeit, diesem Arbeitskreis beizutreten. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an den Netzwerkträger Energie Impuls OWL e.V.

Änderung des Energie- und Stromsteuergesetzes

Das zweite Gesetz zur Änderung des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes wurde  nach viel Gegenwind aus der Branche am 1. Juni 2017 vom Bundestag angenommen und am 7. Juli vom Bundesrat beschlossen. Die Änderungen treten grundsätzlich zum 1. Januar 2018 in Kraft.* Für Unternehmen lohnt es sich jedoch bereits jetzt, die Inhalte und Änderungen des Gesetzes zu verinnerlichen und notwendige Vorbereitungsmaßnahmen

STEP up!: Bis zu 30 % Förderung für die Umsetzung von Effizienzmaßnahmen

Mit dem wettbewerblichen Förderprogramm „STEP up!“ hat sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zum Ziel gesetzt, die Umsetzung von Stromeffizienzmaßnahmen technologie- und sektoroffen zu fördern. In zwei Ausschreibungsrunden pro Jahr können Unternehmen aller Branchen und Größen Effizienzprojekte zur Förderung einreichen. Die Förderung erfolgt dabei jeweils in einer

Werden Sie Klimaschutz-Unternehmen

Die Klimaschutz-Unternehmen sind ein branchenübergreifender Zusammenschluss von Unternehmen aller Größen in  Deutschland, die eine Vorreiterrolle bei den Themen Klimaschutz und Energieeffizienz einnehmen. Werden Sie bis zum 30. April Mitglied.

Das Besondere: Als Anerkennung für Ihre herausragenden Leistungen erhalten Sie eine gemeinsame Urkunde der drei

Unternehmen loben Energieeffizienz-Netzwerke

Die Geschäftsstelle (GS) der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke hat 53 Netzwerkteilnehmer zu den 2014 vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und 21 Verbänden initiierten Netzwerken befragt. 74 Prozent der Teilnehmer sind mit ihrem Netzwerk außerordentlich oder sehr zufrieden.

Energieeffizienznetzwerke werden in immer mehr Regionen und Branchen etabliert, um

Veranstaltungstipp: Fresenius-Praktikertagung Energieeffizienz

Die Fresenius-Praktikertagung widmet sich in diesem Jahr vom 10. bis 11. Oktober 2017 dem Thema Energieeffizienz – Projekte in der Lebensmittelindustrie. Ein Expertenteam aus 14 Referenten gibt Impulse zu den Themenschwerpunkten „Update Energierecht 2017, Versorgungs- und Prozesstechnik sowie Energiewende – und jetzt?“.

Roland Berger, Geschäftsführer und Partner

Reger Austausch auf der 3. EnEffCo®-Akademie

Bei sommerlich warmen Temperaturen fand am 19. und 20. Juni 2017 die 3. EnEffCo®-Akademie für Kunden unserer Softwarelösung für Energieeffizienz-Controlling statt. Spannende Vorträge unserer EnEffCo®-Experten zu Erweiterungen der Software und Neuerungen der ISO 50000er Familie sowie praxisnahe Erfahrungsberichte unserer Kunden machten die Akademie zu einem

1 2

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen