Netzwerke für Energieeffizienz

ÖKOTEC startet fünf Netzwerke in 2021

Oekotec Logo

Netzwerke für Energieeffizienz sind seit der Gründung von ÖKOTEC vor über 22 Jahren ein fester Bestandteil der Geschäftstätigkeit. Über 50 Netzwerke haben unsere Experten und Expertinnen in verschiedenen Rollen begleitet.

Ziel ist, gemeinsam mit Unternehmen etwas für Energieeffizienz und den Klimaschutz zu tun und eine spürbare Senkung der Energiekosten und Reduzierung der Treibhausgasemissionen in den teilnehmenden Betrieben zu erreichen. Wir stellen Ihnen die Netzwerke vor, die neu gestartet sind.

In der Regel treffen sich die teilnehmenden Personen aus den Unternehmen persönlich zu den Netzwerktreffen in einem Betrieb vor Ort. Aufgrund der COVID-19-Pandemie fanden von 33 Treffen 27 per Videokonferenz statt. Das hat dem Austausch allerdings keinen Abbruch getan, das Interesse an Themen und Austausch war hoch: Die Erstellung einer Treibhausgas-Bilanz, die Elektrifizierung der Wärmeversorgung, die Nutzung von Abwärme, Förderprogramme, Energiekennzahlen und die Vorbereitung auf externe Audits der ISO Norm 50001 standen unter anderem im Fokus der Netzwerktreffen der letzten Monate.

Netzwerk Hanse: 15 Unternehmen aus Norddeutschland entscheiden sich für die Fortführung

ÖKOTEC hat das Netzwerk Hanse 2018 initiiert und wurde 2020 vom Bundeswirtschaftsministerium als Vorreiter-Netzwerk ausgezeichnet. Alle teilnehmenden Personen haben sich für die Fortsetzung des Netzwerks entschieden. Das erste Treffen der zweiten Runde fand am 18.02.2021 statt. Die Teilnehmer treffen sich vier Mal im Jahr für Fachvorträge, Betriebsbegehungen und zum Erfahrungsaustausch in den kommenden drei Jahren. Steffen Held, Senior Account & Project Manager bei ÖKOTEC, leitet das Netzwerk und moderiert die Treffen.

Netzwerk MWV: Dritte Runde des Branchenverbands der Mineralölwirtschaft startete am 20. April 2021

ÖKOTEC-Experte Carsten Ernst begleitet seit 2016 als Moderator und fachtechnischer Berater das Netzwerk für Energieeffizienz und Klimaschutz für den Branchenverband der Mineralölwirtschaft. Am 20. April 2021 fand das erste Netzwerktreffen der dritten Netzwerkverlängerung statt. Verantwortliche aus neun Raffinerien und Unternehmen mit raffinerieähnlichen Prozessen treffen sich drei Mal pro Jahr und tauschen sich zu Energieeffizienz- und Klimaschutzthemen aus. Der Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.V., en2x, löst den MWV und das Institut für Wärme und Mobilität (IWO) ab, um gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen auf das Erreichen der Pariser Klimaziele hinzuarbeiten.

Netzwerk Mitteldeutschland: 10 Unternehmen „netzwerken“ nun auch in Mitteldeutschland

Unsere ÖKOTEC-Expertin Sylvia Jacobi begleitet die Netzwerktreffen, führt Beratungen bei den teilnehmenden Unternehmen durch und koordiniert die Zielfindung und das Monitoring im Rahmen der Initiative für Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke. Johann Behrends, Behrends Consult, moderiert das Netzwerk. Das erste Netzwerktreffen fand am 29. April 2021 statt.

Netzwerk vero: Zweite Runde für Unternehmen der Bau- und Rohstoffindustrie startete am 15. September 2021

Sieben Unternehmen aus der Baustoffbranche setzen die erfolgreiche Arbeit aus der ersten Netzwerkperiode (2018-2021) fort, in denen immerhin über 6.800 MWh/a Endenergie und 2.500 toCO2/a eingespart wurden. Neben konkreten branchenspezifischen technischen Themen in Steinbrüchen und Asphaltmischanlagen werden übergreifend Maßnahmen zur Reduzierung von CO2 Emissionen erarbeitet und umgesetzt – z.B. CO2 freie Eigenstromerzeugung mit Photovoltaik-Anlagen. Die ÖKOTEC-Experten Carsten Ernst und Pascal Thiel begleiten das vero-Netzwerk in den nächsten drei Jahren.

Neues Netzwerk startet für sieben Unternehmen im Industriepark DOW in Niedersachsen

Am 17. November startete das neue ÖKOTEC-Netzwerk Energie- und Klimaschutzmanagement für Unternehmen im Industriepark DOW in Stade. Sieben Unternehmen haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam etwas für Energieeffizienz und den Klimaschutz zu tun. Das Netzwerk trifft sich drei Mal im Jahr zum Erfahrungsaustausch in den kommenden vier Jahren. Dr. Kirsten Kubin, Head of Energy Efficiency bei ÖKOTEC moderiert das Netzwerk. Die fachtechnische Begleitung übernimmt unsere ÖKOTEC-Expertin Sylvia Jacobi.

Was ist ein Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerk?

Ein Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerk ist ein systematischer, zielgerichteter und unbürokratischer Erfahrungs- und Ideenaustausch von in der Regel 8 bis 15 Unternehmen oder Unternehmensstandorten über in der Regel zwei bis drei Jahre zur gemeinsamen Steigerung der Energieeffizienz und Umsetzung von Klimaschutz-, Ressourceneffizienz- oder Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Ziel der Netzwerke ist eine dauerhafte Steigerung der Energieeffizienz der Unternehmen und eine spürbare Senkung der Energiekosten und der Umwelteffekte.

Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke sind ein wichtiger Baustein im Nationalen Aktionsplan für Energieeffizienz (NAPE). De Initiative für Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke (IEEKN) bündelt die Aktivitäten. Vertreter der Bundesregierung und der führenden Verbände und Organisationen der deutschen Wirtschaft haben Ende 2014 eine Vereinbarung über die Einführung von Energieeffizienz-Netzwerken unterzeichnet.

Die Bundesregierung und 21 Verbänden und Organisationen der Wirtschaft unterzeichneten eine neue Vereinbarung für die Periode 2020-2025. Bis Ende 2025 sollen sich bis zu 350 neue Netzwerke etablieren und damit bis zu sechs Mio. Tonnen Treibhausgas-Emissionen pro Jahr einsparen.

www.effizienznetzwerke.org

ÖKOTEC betreut 10 Netzwerke im Rahmen der IEEKN

ÖKOTEC betreut neben den vorgestellten Netzwerken folgende weitere Netzwerke im Rahmen der IEEKN: Netzwerk Nord-Ost, Netzwerk Berlinplus, Branchen-Netzwerk der Wirtschaftsvereinigung Metalle e.V. (WVMplus), Branchen-Netzwerk des Bundesverbands Baustoffe, Steine, Erden e.V., Branchen-Netzwerk des Gesamtverbands der Kunststoffverarbeitenden Industrie (GKV).

Interessieren Sie sich für eine Teilnahme an einem Netzwerk? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
ÖKOTEC plant in Kooperation mit Partnern verschiedene neue Netzwerke, z.B. für die Ernährungsindustrie und zu Nachhaltigkeits- und Klimaschutzthemen.

Kontakt

Mareike Hoffmann (m.hoffmann@oekotec.de / Tel. +49 (30) 536397-48)

Steffen Held (s.held@oekotec.de / Tel. +49 (30) 536397-13)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen