Folge-Energieaudit für Unternehmen steht 2019 an – Was ist zu beachten?

Oekotec Logo

Das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) sieht vor, dass alle Nicht-KMU verpflichtet sind, Energieaudits durchzuführen, sofern sie kein Energie- oder Umweltmanagementsystem eingeführt haben. Ab dem Zeitpunkt der letzten Durchführung muss das Audit alle 4 Jahre von qualifizierten Experten erneut durchgeführt werden[1]. Die Wiederholungs-Audits stehen somit im Jahr 2019 an. Worauf müssen Sie achten? Wir haben die wichtigsten Antworten für Sie zusammengetragen:

  • Die Pflicht zur Durchführung eines Wiederholungsaudits gilt als erfüllt, wenn, gerechnet vom Zeitpunkt des ersten bzw. vorherigen Energieaudits, mindestens alle vier Jahre ein weiteres Energieaudit nach Maßgabe von § 8a EDL-G durchgeführt wird.
    Dabei gilt der Zeitpunkt des ersten Energieaudits bzw. des vorhergehenden Energieaudits als Stichtag.
  • Die im Energieaudit verwendeten Daten dürfen sich nicht auf einen Zeitraum beziehen, welcher bereits in vorherigen Energieaudits zugrunde gelegt wurde.
  • Bei mehreren gleichartigen Standorten gilt: Bereits in vorangegangenen Energieaudits untersuchte Standorte sollten im Rahmen von Wiederholungsaudits nicht Gegenstand eines Energieaudits sein, sofern noch andere, nicht untersuchte Standorte in den gebildeten Clustern vorhanden sind.
  • Bei Wiederholungsaudits kann im Rahmen eines Gruppenaudits bis zu 10 % des gesamten Energieverbrauchs aller teilnehmenden Unternehmen vom Energieaudit ausgenommen werden. Neben Standorten, Anlagen, Prozessen oder Energieträgern können hier auch einzelne Unternehmen mit geringem Energieverbrauch, die in Summe nicht mehr als 10 % des Energieverbrauchs der Gruppe ausmachen, ausgenommen werden.

 

Win-Win-Situation: Compliance und Einsparung kombinieren

Unsere Erfahrung aus der letzten Auditwelle zeigte etwas ganz deutlich: Energieaudits können weitaus mehr sein als reine Pflichterfüllung. Bei kompetenter Durchführung bietet diese die Möglichkeit, Einsparpotentiale zu identifizieren, Maßnahmen abzuleiten um so messbare Mehrwerte für Unternehmen zu generieren.

Unsere hoch qualifizierten ÖKOTEC Experten begleiten Sie in diesem Prozess und greifen auf die Erfahrungswerte aus der Durchführung zahlreicher Audits in 2015 zurück. Wir unterstützen Sie dabei Ihr Folge-Energieaudit fristgerecht durchzuführen und den zeitlichen Aufwand zu reduzieren. Sehr gern beraten wir Sie auch zu den Alternativen und unterstützen Sie bei der Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 im gesamten Unternehmen oder an einzelnen Standorten.

Bei Fragen zur Durchführung eines Energieaudits in Ihrem Unternehmen und Interesse an einer Zusammenarbeit wenden Sie sich bitte an Steffen Held (s.held@oekotec.de; Tel. +49 30 53639713).

 

[1] Zur Durchführung eines Energieaudits sind alle Nicht-KMU (Klein- und Mittelständische Unternehmen) in Europa verpflichtet, erstmalig bis zum 5.12.15. Konkrete Regelungen zur KMU-Definition, Fristen, Multi-Site-Verfahren, Auditoren, Verstößen, etc. finden Sie im BAFA-Merkblatt.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen