Mineralölwirtschaftsverband startet Branchennetzwerk für Energieeffizienz mit ÖKOTEC

Oekotec Logo

Am 20. Dezember 2016 haben sich Mitgliedsunternehmen des Mineralölwirtschaftsverbands (MWV) zum ersten Netzwerktreffen für Energieeffizienz in Berlin getroffen. ÖKOTEC moderiert den Erfahrungsaustausch der Energieverantwortlichen und begleitet die Netzwerktreffen mit Fachvorträgen u.a. zu effizienter Wärmeversorgung und Abwärmenutzung, Querschnittstechnologien, Energiekennzahlen und Benchmark von Anlagen. Netzwerkträger ist MWV.

Am Netzwerk beteiligen sich folgende Raffinerien (Stand: 20.12.2016):

BP Gelsenkirchen GmbH, Gelsenkirchen
BP Lingen GmbH, Lingen
Holborn Europa Raffinerie GmbH, Hamburg
PCK Raffinerie GmbH, Schwedt
Shell Global Solutions DE, Hamburg

Hintergrund ist die Initiative zur freiwilligen Bildung von 500 Energieeffizienz-Netzwerken von Bundesregierung und Wirtschaft bis Ende 2020. Damit leistet diese Netzwerkinitiative einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesrepublik Deutschland. Beteiligt sind mittlerweile 21 Verbände und Organisationen der deutschen Wirtschaft sowie das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und das Bundesumweltministerium (BMUB).

ÖKOTEC betreut seit mehr als zehn Jahren über 30 Energieeffizienz-Netzwerke, darunter auch die Branchennetzwerke „WVMplus“ von der Wirtschaftsvereinigung Metalle e.V. (Link zum Artikel) und bbs effizient vom Bundesverband Baustoffe, Steine, Erden e.V. (Link zum Artikel).

Bei Interesse an einer Netzwerk-Teilnahme oder Netzwerk-Gründung wenden Sie sich bitte an Mareike Hoffmann (T: 030/536397-48; E-Mail: m.hoffmann@oekotec.de) und Carsten Ernst (T: 030/536397-23; E-Mail: c.ernst@oekotec.de).

Foto: Erstes Netzwerktreffen: Besichtigung des BHKW auf dem Euref-Campus, Berlin.
Quelle Foto: ÖKOTEC Energiemanagement GmbH, 2016