Energiekonzept

Oekotec Logo

Planungssicherheit für maximale Einsparung bei minimaler Investition

Komplexere Einsparmaßnahmen werden in einem Energiekonzept detaillierter ausgearbeitet, um deren Umsetzung vorzubereiten. Bei fehlender Datengrundlage werden Messungen aller relevanten Parameter zur Absicherung aufgezeigter Energieeinsparungen durchgeführt. Mit einem umfangreichen Bestand an Messtechnik und geschultem Personal führen wir Einzelmessungen an Verbrauchern und multiple Simultanmessungen an komplexeren Anlagen durch (Mobile Messstation).

Um die wirtschaftlich beste Lösung zu ermitteln, werden bei Bedarf im Energiekonzept verschiedene Varianten der Ausführung aufgestellt und bewertet. Detaillierte Bestandsaufnahmen vor Ort sowie Abstimmungen mit Anwendern und Lieferanten dienen der technischen Funktionsprüfung einzelner Maßnahmen.

Zum Leistungsumfang zählen auch die energetische Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen gemäß EnEV sowie die Unterstützung bei der Antragserstellung eines Investitionszuschusses entsprechend des BAFA-Programms zur Förderung gewerblicher Kälteanlagen inklusive Status-Check und TEWI-Berechnung.

 

Energetische Inspektionen von Klimaanlagen

ÖKOTEC führt für Sie energetische Inspektionen gemäß der gesetzlichen Rahmenbedingungen laut EnEV 2014, §12 durch. Das bedeutet für Sie, wenn in Ihrem Unternehmen Klimaanlagen* älter als 10 Jahre sind und eine Nennkälteleistung größer 12 kW aufweisen, schreibt die EnEV 2014 eine energetische Inspektion vor. Betroffene Anlagen sind:

  • Klima- und Teilklimaanlagen sowie angeschlossene Kälteanlagen mit mehr als 12 kW Nennkühlleistung
  • Raumklimageräte und -kühlsysteme ohne Lüftungsfunktion mit mehr als 12 kW Nennkühlleistung
  • Andere maschinelle Systeme mit mehr als 12 kW Nennkühlleistung (z.B. freie Kühlung über Kühlturm, geothermische Kühlung …)

Die betroffenen Unternehmen müssen für die energetische Inspektion die Effizienz der wesentlichen Anlagenkomponenten bestimmen. Dazu wird unter anderem die Anlagendimensionierung bezüglich Auslegung, aktueller Anforderungen und aktueller Nutzung überprüft und fachliche Hinweise zur energetischen Verbesserung ausgearbeitet. Die Inspektion umfasst dabei einen Vor-Ort Termin und die Durchführung von Messungen je nach Anlagenkonfiguration und gewünschter Detaillierung, Ausarbeitung eines Berichtes samt Maßnahmenliste.

Neben der Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen bekommen Sie außerdem die Möglichkeit, sich ein Bild über Ihre Klimaanlagen zu machen. Dabei ist folgendes zu beachten:

  • In welchem techn. Zustand befinden sich Ihre Klimaanlagen?
  • Wie viel Wärme, Kälte und Strom verbrauchen sie?
  • Welchen Anteil am Gesamtverbrauch haben Ihre Klimaanlagen?
  • Kennen Sie den Nutzungsgrad Ihrer Ventilatoren?
  • Ist der Energieaufwand zur Luftkonditionierung angemessen?

Nutzen Sie die umfangreichen regelungs- und anlagentechnischen Optimierungsmöglichkeiten und rüsten Sie Ihre Anlagen für die Zukunft. Dadurch steigern Sie die Effizienz und die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlagen, um langfristig wettbewerbsfähig zu sein.

* Definition Klimaanlage gemäß Projektgruppe EnEV der Fachkommission “Bautechnik”:
„Im Sinne dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck … „Klimaanlage“ eine Kombination sämtlicher Bauteile, die für eine Form der Luftbehandlung erforderlich sind, bei der die Temperatur, eventuell gemeinsam mit der Belüftung, der Feuchtigkeit und der Luftreinheit geregelt wird oder abgesenkt werden kann.“